Aktuelles

-> Öffnungszeiten im Kräuterhof: JEDEN DIENSTAG von 10 - 18 Uhr und nach Vereinbarung!

Diese Veranstaltungen finden demnächst statt:

---> Achtung: meine Webseite befindet sich zur Zeit im Umbau und dient lediglich zur Information.
Die Seminarausschreibungen sind nicht online zu sehen ! SO fragt mich am Besten direkt per Email und ihr erfahrt alles sicher, was ihr wissen wollt !

Die genauen Ausschreibungen der Rauhnachtseminare mit allen Infos findet Ihr im aktuellen Kräuterbrief und im Mondskript - hier kannst du dich eintragen lassen und kostenfrei alle Infos anfordern!

KRÄUTERBRIEF - AUSZUG

 

"Die Wirklichkeit, von der wir sprechen können, ist nie die Wirklichkeit an sich, sondern […] eine von uns gestaltete Wirklichkeit." - Ordnung der Wirklichkeit, Werner Heisenberg (1901-1976) deutscher Physiker, Nobelpreis für Physik 1932

Halloo Ihr Lieben !

Willkommen in der dunklen, besinnlichen, konzentrierten, stets lebendiger grünen Welt ! 

Nun sind wir am nahenden Ende eines Sonnenjahres auf dem Weg des Rückzugs, der Einkehr und der Kontemplation angelangt. Oberirisch hat sich das Wachstum zurückgezogen. Doch tief sicher von Mutter Natur eingepackt im Wurzelwerk, in den Transportwegen der Bäume und in den Samenkapseln und Winterknospen entfaltet es sich weiter. Mannigfaltig sind gerade in dieser Zeit ja die Kräfte der Natur, stark und fest und oftmals nicht gerade leicht für uns zu entdecken und auch für unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden auf zu schliessen.
So leben wir jetzt vor allem von getrockneten Kräutern in vielerlei Formen, Wurzeln, Rinden, frischen Harzen und nahrhaften WinterKnospen. Neben den frisch unter Laub und wärmenden Grasbüscheln wachsenden sehr intensiven Wildkräutern, die wir Blättchen weise frisch stets zu knabbern wissen, helfen uns eingeräumte grüne Aromapflanzen und gekeimte Sprösslinge, vielerlei Gemüse und Früchte, Rüben und starke Gewürzpflanzen, raffinert und einfach, gesund und fit zu sein.
Zusätzlich schätzen wir die raren Sonnenstrahlen auf unserer Haut, Bewegung an frischer Luft und auch entspannend reinigende und pflegende Bäder für unsere viel zu oft eingepackten empfindsamen Häute.
Und dann entschleunigen wir maßvoll, überdenken Strategien, ziehen Resümee und lassen, was mit zu hohem Aufwand wenig Bedeutsames brachte. Wir üben uns im stillen Sein, Wertschätzung im einfachen natürlichen Leben und würdigen, was wirklich Bedeutsames inne hält, uns sinnerfüllt, befriedet und oftmals in den kleinen menschlichen Gemeinsamkeiten im Alltag uns wirksam herznährend zu begegnen vermag.
So erfahren wir Würde, Respekt, Frieden, Freude, Liebe, Freiheit und Mut, dies und anderes, was wir uns erträumen, auch immer wieder zu tun, umzusetzen, von Innen nach Aussen zu handeln, zu bewegen. Dafür und für Einiges Überraschende Mehr ist jetzt traditionell genau die richtige Zeit dazu.
Gerne lade ich Euch auch heuer, wie seit vielen Jahren, dazu ein, dieses ES zusammen in achtsamen Kreisen, Gruppen und auch in Einzelgesprächen zu erfahren, gemeinsam mit dir und mir, was es bedeuten kann, ein natürliches einfaches Leben. Trau Dir !

Zu guter Letzt, ist es mir ein Anliegen, gerade im letzten Kräuterbrief des Jahres, ein ganz herzliches Dankeschön auszusprechen, an alle Menschen, die mich und meine Arbeit unterstützen, die sich zeigen und fragen, sich trauen und immer wieder begeistert sind auf dem Weg mit den Kräften der Natur zu leben. Ihr seid die Ursache und die Wirkung zugleich des Glücks, Berufung als Beruf zu leben!
Und nun – wünsche ich Euch einfach Viel Freude beim Fündigwerden in meinen Angeboten,
wundervolle Magie zwischen den Jahren, viel Muse, Menschlichkeit und Frieden und einen kraftvollen Beginn in das Neue Mondenjahr 2020!
Herzlich
Eure Freyja

E I N L A D U N G  zum JulBasar

am Samstag, den 21.12.2019

von 11 – 16.30 Uhr erwarten Euch

• auserlesene Spezereien von Räucherwerk & Zubehör

• Schmucklandschaft, Therapeutische Steine & Esoterika

• Schönes für Drinnen & Draussen aus Naturmaterialien 

• Gutscheine zum Verschenken & meine Bücher mit kleinem Duftsäckchen  

• heiße Süppchen & Würzige Getränke auf Spendenbasis rund um die Feuerschale

• viele Angebote & kostenloser RäucherWorkshop um 13 Uhr    

Geniesst eine besonders andere Weihnachts Atmosphäre, einen stimmungsvollen inspirierenden Beginn der Rauhnächte mit Kräuterbegeisterten aus nah & fern

Ich freue mich auf Euer HierSein !

TIPP für alle RitualInteressierte: ab 17 Uhr findet das Jahreskreisfest JUL zur WinterSonnenwende statt – eine besondere Gelegenheit die Wiedergeburt der Sonne auf naturspirituelle Weise zu erleben - Anmeldung erwünscht –

Vorschau: Die 9 Hoffeste bei FREYJA gibt es auch 2020

14. März KnospenFest 

04. April FrühlingsMarkt      und  13. April OsterMarkt in Prölsdorf mit Offenem Kräuterhof

22. & 23. Mai 2-tägigiges MaiFest 

13. Juni Pflanzenfest 

18. Juli Sommermarkt
08. August KräuterSommer 

19. Sept. ErnteFest 

24. Oktober HerbstMarkt 

19. Dez. JulBasar 

 

Neues aus FREYJA's Garten • Alles ruht oder wird in den frischen Wetterkapriolen herumwirbelt, wirkt konzentriert, wird kompostiert, zeigt sich klar & verzaubert auf neue Weise

ganzjährige Öffnungszeiten im Kräuterhof & Hofladen: JEDEN DIENSTAG von 10 - 18 Uhr und nach Vereinbarung! 

• ALLE Pflanzen, auch die winterfesten WildStauden, Minzen, Heilkräuter, gibt es jetzt bis Beginn der Saison im März 2020 mit 20% Rabatt! 

• im Hofladen findet Ihr jetzt besonderes Räucherwerk, Schmuck & Kunsthandwerk, therapeutische Steine, Esoterika und einfach Schönes - eine Einladung an Euch zum sinnlichen Stöbern und gerne in Verbindung mit einen Kursbesuch oder einer Beratung …

• eine besondere GeschenkIdee: FREYJAs GUTSCHEINE, für Einkauf & Seminare, schnell & individuell – auch direkt per Email gleich für den Selbstausdruck!

 

Ausbildungen in den Jahresgruppen 2020

• die Anmeldungen der beliebten JahresAusbildung in ganzheitlicher Kräuterkunde GRÜNE WILDE und WILDE WEISE sind in vollem Gange!

Diese Veranstaltungen finden demnächst statt:

Die genauen Ausschreibungen der Rauhnachtseminare mit allen Infos findet Ihr im aktuellen Kräuterbrief und im Mondskript - hier kannst du dich eintragen lassen und kostenfrei alle Infos anfordern!

                                               TERMIN – KALENDER

 

Rauhnächte 19/20

 

Sa      21.12.19  11.00 - 16.00      JUL-Basar & Offener Kräuterhof in Prölsdorf  TIPP!

 

Sa      21.12.19  16.30 - 19.30      Jahreskreisfest WinterSonnenWende

 

Sa      28.12.19  11.00 - 18.00      Runen & Pflanzen - SeelenReisen in den Rauhnächten

 

So      29.12.19  14.00 – 20.00     Göttinnentanz im JahresRad

 

Sa      04.01.20  11.00 - 17.00      SteineMedizinradMandala & ChakrenRäucherReise

 

So      05.01.20  14.00 - 18.00      HolleTag & Perchtensprung

 

Januar

 

 

Mo     06.01.20  ab 11.00  NEU      FREYJABrunch - Naturphilosoph*innen am Kräuterbuffet

Fr      10.01.20  18.00 - 20.30      13-Monde Vollmond der Quellenschöpfer*innen

 

Sa      25.01.20  10.00 bis            Herz Seminar – 8 Kammern & Schlüssel

 

So      26.01.20  16.00                 Aufstellung, Reisen, Integration

Feb ruar

Sa      01.02.20  10.00 bis            WILDE & WEISE Schamanisches Wochenende

 

So      02.02.20       15.00            Imbolc-Schwitzhütte  & LichterRitual

So      02.02.20  09.00 - 13.00      Jahreskreisfest Imbolc Lichterweihe

Sa      10.02.20  ab 20.00             13-Monde Vollmond im Maskenspiel der Wahlfamilie

So      11.02.20  ab 11.00  NEU     FREYJABrunch - Naturphilosoph*innen am Kräuterbuffet
Sa      29.02.20   ab 11.00            Orakeltag

März

So      01.03.20  ab 11.00  NEU     FREYJABrunch - Naturphilosoph*innen am Kräuterbuffet
Fr      06.03.20  10.00 - 16.00      FrauenTag - Im Zaubergarten der wilden FrühlingsFrau

 

Sa      07.03.20  19.30 - 21.00      13-Monde Vollmond der Erdkönigin – wir tanzen die Erde frei

So      08.03.20  10.00 - 16.00      Wiesenschmaus – Wild-grünes FrühlingsMenü

Sa      14.03.20  10.00 - 18.00 TIPP! 1. Hoffest 2020 – KnospenErwachen im Kräuterhof frei

Do      19.03.20  17.00 – 19 ubiz   Vortrag – Die Kräuterspirale, Bepflanzungspraxis UBiZ Oberaurach

Sa      21.03.20  18.00 – 20.30      Jahreskreisfest FrühlingsTagundNachtGleiche Ostara

Sa      21.03.20  10.00 - 17.00      GRÜNE WILDE 2020 - PhytoEnergetik Ausbildung

 

So      22.03.20  10.00 - 16.00      1/6 Beginn mit Frühlingserwachen – Grüne Neune

Sa      28.03.20  10.00 – 18.00      SamenPunk – Saatgutfestival in Bamberg, Jugend & Kulturzentrum

ganzjährige Öffnungszeiten im Kräuterhof & Hofladen: JEDEN DIENSTAG
von 10 - 18 Uhr und nach Vereinbarung! 


Gerne bin ich für DICH da • NaturSpirituelle Lebensberatung & individuelle Ritualarbeit
Hier kannst Du mich persönlich kontaktieren:

Email info(at)kraeuternetz(dot)de oder Telefon 09554-8161
Bitte sprich mit meinem Automatischen Butler, ich rufe Dich sobald als möglich zurück!

 

 

 

Hast du heute schon deinen Raum geräuchert - wie lange kannst du bewusst in eine Kerzenflamme sehen - schon einmal im Wald spazieret, bis es ganz dunkel war ???

• Ein etwas anderer Kalender • Auszug aus meinem Spirituellem Kräuterbuch "Grünes Wissen im Jahresrad, Die Göttin, Ihre Pflanzen, Ihr Wirken", 2014 im freyjaskessel verlag

Im alteuropäischen/nordostgermanischen/keltischen Kulturkreis hieß dieser Monat Julmond. Die Silbe „Jul“ bedeutet wohl soviel wie „dunkel“ und bezeichnet damit die dunkelste Zeit des Jahres, die Zeit vor der Wintersonnenwende. Alte Namen wie Heilagmanoth, Heiligmond, Heilsmoat, Weihnachtsmonat, Julmanoth/mond/monat zeigen auf das große indogermanische Fest, das Julfest. Wolfmonat/mond stehen symbolisch für die Dunkelheit die das Licht verschlingt.

12.12. Fest der aztekischen Fruchtbarkeitsgöttin Tonantzin,als „Our Lady of Guadeloupe" Göttin der Azteken für Land und Menschen, als Maria Erscheinung getarnter Madonnenkult
13. 12. Fest der heiligen Luzia in Schweden: eine Heilige aus Sizilien im 3. Jahrh. n.u.Z. die Christianisierung der Diana Lucifera, der röm. Hekate. Heute tragen die Mädchen in Schweden an diesem Tag als „Lichterköniginnen“ ein weißes Gewand, auf dem Kopf einen Kranz aus Preiselbeerzweigen mit Kerzen darauf. Mit feierlichen Gesängen wird die erwünschte Rückkehr des Lichtes zelebriert - Hekate als Fackelträgerin zur Entscheidungskraft auf dunklen Wegkreuzungen verehrt
17. -23.12: Beginn der Saturnalien: ausgelassenes Fest im antiken Rom. Die Standesunterschiede waren für diese Tage aufgehoben, SklavInnen wurden bedient von HerrInnen, es gibt humorvolle Geschenke, unerwartetes, zügelloses Treiben, ohne Stände-, Moral-oder Ordnungsschranken, Ursprung unserer heutigen Fastnacht
18.12. Fest der gälischen großen Stute Epona, wir reisen schnell in andere Welten
19.12.: orth.russ. Nikolaus - Opalia:röm. Fest der Göttin Ops Mater/Ops Consiva, für Erntesegen, Überfluss, Reichtum, Schutzgöttin der Neugeborenen, aber auch Kriegsgöttin
20./21.12. Thomasnacht, nicht nur astronomisch bedeutsam, tiefste Nacht, zum Beschwören, für Liebeszauber, Orakel, Trancereisen
21./22.12.: WinterSonnenwende - Winteranfang - Jul-Fest: aus dem Altgermanischen bzw. angel-sächsischen Sprachraum: „Kinder-Tag“, Mittwinter, Wiedergeburt des Lichtkindes Mabon, auch Wolfs- oder Weihemond, Weih-nacht
- Angeronalia/Divalia: Fest der röm.Göttin Angerona/ Voluptia (Göttin der LustFreude), Schutzgöttin der Geheimnisse, des Todes, Wintersonnenwende, des neuen Jahres und auch der Fruchtbarkeit, Befreierin von Ängsten, insbes. von Krankheiten
- „Angina“/Divalia, der Statue der Gottheit wurde der Mund verbunden, geheimnisvoller Schutz vor Ansteckungs-Ritus
- Fest der Göttin Beiwe/ Beaivi, Frühlings- /Sonnengöttin der Samen, grüsse die über den Horizont kommende Sonne zur Wintersonnwende 
- Beginn der Rauhnächte, 12/13, 18 oder länger bis zur Hollenacht(5/6.Jan.) dauernd 
- in Japan kommt die Feuergöttin Amaterasu aus ihrer Höhle
23.12.: röm.Fest der Acca - Larentia(Lara), u.a. die Amme der Stadtgründer Roms, daher auch als Wölfin dargestellt, ihr wurde am Grabe auf dem Palatin gehuldigt, mit Ops und Angerona eine der drei Schutz- u. Todesgöttinnen Roms
24. 12.: Heiligabend „Modraniht“: Nacht der Mutter: aus dem angelsächsischen Raum bekanntes Fest zur Verehrung der Mütter, das wahrscheinlich den Beginn des neuen Jahres bedeutete, Namenstag des Urpaares Adam und Eva
25.12. Geburt des Sonnengottes durch die Muttergöttin, Weihnachten, Geburtstag des Gottes Mithras, Sonnenheros, der unsterblichen Sonne „sol invictus“. Im spätantiken Rom der höchste Feiertag, später in den Geburtstag von Jesus Christus umgenannt, Fest der neolithischen Astarte, der Sternenreichen, schöpferische, bewahrende und zerstörerische Macht, im Aramäischen Attar-Samayin, der Morgenstern, für die Kanaaniter war sie Ashtoreth, die Himmelsherrscherin, Mutter aller Götter, später vom Christentum in Ashtoreth, dem Teufel vermännlicht und verfehmt
28.12. Fest der Unschuldigen (oder Narren)Kinder, altes inoffiziell christl. Fest, mit Narrenumzügen, den Saturnalien gleich begangen, biblische Grundlage ist der Kindermord von Herodes, um das besetzte Judäa zu entmoralisieren und der Prophezeihung von der Geburt des Königs der Juden zu entgegnen, ursprüngl. alte mythologische Tatsache, dass ein prophetischer König, heiliger Anführer nur in Verschwiegenheit und anfänglicher Verfolgung geboren und unbekannt aufwachsen durfte, auch stirbt der Alte oder der Stellvertreter, um dem Neuen Platz zu machen, die Söhne werden oft verfolgt, lösen wiederum den “Alten” ab, wundersam entgegen aller Manöver: die göttliche Heldenreise (Artus, Mose, Oedipus, Zeus, Odin, Osiris, Christus..)
31.12.: Silvester - Haloa: ausgelassenes griech. Fest zu Ehren der Göttinnen Demeter und Persephone, sowie des Gottes Dionysos (Poseidontage, um Sonnen-und Mond-kalender zu vereinen) - Tag der röm. Hausgöttin Hestia/Vesta, Entzündung aller Herdfeuer, zünde ein Feuer an, viele Kerzen, Lichter, nachdem du der Dunkelheit gedacht hast, danke, lasse das Licht in dein Herz, ehre die Göttin der Flammen 
01. Neujahrstag mit Guten Wünschen und Segnungen
- HimmelKönigin Hera, glückverheißend für alle Bindungen, Ehen
- Anna Perenna ewige Anna, vormals Zeitherrscherin, Urmutter mit hellem und dunklem Gesicht, vorchristl. Annat, Anu, Anna, Alpha und Omega im Besitz des Kessels der Wie-
der-geburt - bei den Kelten als Ana-fang ihrer TriAlogie - Brahm-an entsprechend in der
hinduistischen Dreifaltigkeit
- Fest der Nanshe, Wassergöttin in Babylon
05./06. Ende  der Rauhnächte, Fest der Göttin Holle
• La Befana ital. Hexenfee bringt dem Land Segen und den Kindern Süßigkeiten 
• Epiphanias, Erscheinung des Herrn
• Festtag der drei Bethen, oder Berchten. Ambeth (Cubeth), Wilbeth und Borbeth,
drei Göttinnen, deren Aspekte, Rituale, später übernommen, den Drei Heiligen Königen (Caspar, Melchior, Balthasar) entsprechen, die das erdgeborene Lichtkind Jesu mit den Heiligen Gaben (Gold, Weihrauch, Myrrhe) ehren, Sternsingersegen an Haustüren, segnende Räucherei - energetisiere mit der 3-Gaben-Essenz Haus, Hof, Garten, Land

 

• wilde NaturBeobachtungen • 

Die dunkel triste Jahreszeit schreitet nun zu ihrem Höhepunkt. Wetterkapriolen mit Wintereinbrüchen, Eis oder Eisschnee, Winterstürme jagen letzte Blätter von Bäumen und fegen Dürres zusammen. Milde mit einpaar Sonnenstunden-Tage dazwischen erfreuen uns gleich tief oder wir versuchen mit den vielen aufgestellten Lichtern und Beleuchtungen das Dunkle zu verbannen. Ist deshalb die Adventszeit voll mit geschmückten Häusern, Treiben auf Märkten und Läden, Vorbereitungs-trubel, Jahresabschlussarbeiten und oftmals viel zu laut, grell, beleuchtet, weil wir das Dunkel, das Warten nicht gerne aushalten und auf was schon gar nicht fragen wollen, weil wir keine Antworten kennen ? Die Natur gibt uns stille Antworten. Wir finden Treibgut, Heruntergewehtes, Abgestorbenes, alles was keinen Bestand hat, vergeht, zieht sich in Wurzel und Saatkorn zurück. Wird wesentlich. Das große Warten auf notwendiges richtungsweisendes Licht für Entwicklungen aller Art, WiederFinden in Körnern, Wurzelwerk, Konkretem, der Sehnsucht und Hoffnung, das naturrhythmische Unter- und EntScheiden, Trennen, Ausruhen, Lassen, Treiben. Jetzt ist die Zeit der Stille, der Entschleunigung, Rückzug aus Hektik und stressigem Konsumverhalten. Wir räuchern, setzen uns ums Feuer, erzählen Geschichten, spielen, rätseln und fassen neue Gedanken und Ideen im Kern zusammen. Und bald haben wir wieder ein wenig mehr gelernt vom Wesentlichen Leben, was uns die ruhenden Pflanzen in unseren Gärten und im wilden Draussen schon so lange auf vollendeter Weise vorleben. Treiben sie deshalb bald zarteste Blüten, die kraftvoll härteste Schalen durchstossen, feinste Triebe, die Kernhäuser bewohnen, nur um sie zu verlassen ohne Garantie auf Wachstum oder gar Frucht einholen zu können ? Leben sie deshalb so vielfältig, immer wieder auf erstaunlichste faszinierendste Art und Weise, weil sie auch ruhen können, der Stille lauschend und entwickeln sie sich deshalb immer wieder, weil sie auch sterben können und das Begehen immer wieder anderer Tode die Voraussetzung für wirklich neues Wachstum, Frieden, Freude und Freiheit ist ?  

 

• Grüne Rezepte aus der KräuterBäckerei •

Auszug aus meinem KräuterKochbuch "Eine Hand voll Grün – Verführung zur Sinnlichkeit in die Geheimnisse der Kräuterküche" ersch. 2016, freyjaskessel verlag

WUNSCHPUNSCH - KNUSPERTORTE

Aus gemahlenem Quinoa und Amaranth, etwas zerlassener Butter oder Sesamöl,
1 Ei, wer will, UrSalz und einer Gewürzmischung aus frisch zerstossenen Piment, Safran, Korianderkörner, reichlich Muskatnuss und Macis, sowie einer ordentlichen Portion Cubebenpfeffer einen Mürbteig herstellen

• eine Springform damit ausbröseln und kurz gebacken • oder roh & vegan: ohne Ei und Öl, dann mit Cashewmus, feinen Datteln und etwas gemahlener Chiasaat den Teig flach auslegen und über nacht kühlen

• darauf eine wilde Beerenmischung mit Glühwein-Aronia-Orangensaft-Granatapfel-Sirup-Flavour verteilen • mit einem Klecks TonkaZimtSahne servieren - legendär! 

EXOTISCHE GEBURTSTAGS-ÜBERRASCHUNG

 

5 Bananen

1 frische Ananas

Braunhirse- und Erdmandelmehl

Ghee oder Kokosöl

 

Marinade:

1 Tasse Limonen- und Orangensaft, 2 EL Mandelhonig, KafirLimetten- und Curryblätter, Ingwer- und Kardamomwurzel

Urwaldpfeffer, Chili, etwas Piment, Nelke, Koriander und Sternanis

 

Früchte in fingerdicken Scheiben - in einer Marinade aus Limonen- und Orangensaft, einigen zerkleinerten KaffirLimetten- und CurryBlättern, gedrückten frischer Kardamom- und Ingwerwurzel, gestossenem Urwaldpfeffer, Chili, etwas Piment, Nelke, Koriander und Sternanis, sowie ca. 2 El Mandelhonig mind. 2 h ziehen lassen - rasch mit 4-5 EL Braunhirse- und Erdmandelmehl bestreut in heißem Ghee ausbacken -

 

°als Dessert mit einem scharfroten Dipp aus Moos-, Preiselbeer- und AroniaBeeren mit der abgetropften Marinade verrührt und mit Schoko-Tonka-Mocca servieren - festlich !

 

°zum 2. Frühstückchen dann gerne mit einer kräftigeren Panade aus Kastanienflocken, Hanfsaat und Teffflocken backen und mit MacaMilch oder grünem MateDrink geniessen - Aloha !

 

….und dann muss man auch noch Zeit haben, einfach still da zu sitzen und vor sich hin zu schauen….Astrid Lindgren

sehen wir uns ?

 

E I N L A D U N G zum JulBasar
am Samstag, den 21. Dezember 2019 von 11 – 16.30 Uhr 

Erwarten Euch:
• Kräuter aus aller Welt, Wild-, Heil- & Duftpflanzen

• Schmucklandschaft, Therapeutische Steine, Esoterika 
• Räucherstoffe & Zubehör in großer Auswahl in bester Qualität
• Bücher mit persönlicher Widmung & FlohmarktBücherkiste
• individuelle Gutscheine für natürliche GeschenkIdeen
• viele Angebote & kostenloser RäucherWorkshop um 13 Uhr
bei einem Vegi-Kräuterbuffet auf Spendenbasis rund um die Feuerschale

TIPP für alle RitualInteressierte: ab 17 Uhr findet das Jahreskreisfest JUL zur WinterSonnenwende statt – eine beondere Gelegenheit die Wiedergeburt der Sonne auf naturspirituelle Weise zu erleben – Ausgleich: 20.- €, Anmeldung erwünscht –

Nun beginnen die Rauhnächte mit speziellen Seminarangeboten…

 

Auf Euer Kommen das letzte Hoffest des Jahres zu feiern

freut sich
FREYJA



--> KräuterMatinée im Lichtspielkino
am 29.09.19 gibt es KRÄUTERMATIÉE im Lichtspielkino in Bamberg
Wenn Licht, Wort und die belebte Natur zusammentreffen geschieht Lebendiges Wahres Neues !
Ich freue mich auf eine wundervolle #Kräutermatinée im Lichtspiel Kino & Odeon Kino, Bamberg mit #FreyjasFilmKräuterleben, #Pflanzentanz, #SpiritRapp, #PersischeNaturMalerei & #KräuterPerformance -
Lasst Euch überraschen, verführen, berühren, bebilden pur.....
bestellt Eure Platzkarten zum sagenhaft günstigen Preis lieber vor
es wird naturphantastisch
Eure Freyja Kräuterfrau
hier gehts ins Kino: https://www.lichtspielkino.de/freyjas-kraeuterleben/?date=29.09

sehen wir uns ?

 

seminarheft

 

 

seminarheft

 

 

 

 

© Text: Freyja © Foto: Igor Warneck